loader
20160817_150506

summer goals 24. August 2016

Eigentlich kann ich es mir gar nicht richtig vorstellen, aber die letzten Sommerferien meines Lebens sind jetzt tatsächlich schon vorbei. Normalerweise hat man ja immer das Gefühl, die Ferien wären viel zu schnell vergangen und man hätte die freie Zeit viel besser nutzen müssen, was sicherlich teilweise auch wieder auf mich zutrifft.

Allerdings war ich dieses Mal noch einmal viel unterwegs und habe dementsprechend auch wieder einen Haufen schöne Erinnerungen und tonnenweise Fotos mit nach Hause gebracht.

pretending to be a mermaid

pretending to be a mermaid

Da ich ein absoluter Familienmensch bin, habe ich mich unheimlich gefreut, meine zweijährige Cousine das erste Mal seit Weihnachten endlich wiederzusehen.
Davor habe ich eine superschöne Woche mit meinen Eltern, meinem Bruder und unserem Hund Momo in Holland verbracht und am Ende der Ferien kamen noch neun Tage Türkei mit meinem Freund dazu. Zwar habe ich es leider nicht mehr geschafft, meine Tante in Hamburg zu besuchen, dafür konnte ich einige „summer goals“ auf meiner To-Do-Liste abhaken.
Ich war nicht nur das erste Mal in einigen Großstädten wie Nürnberg oder Antalya, ich konnte mir auch wunderschöne Sonnenuntergänge am Strand anschauen, habe gratis Cocktails an der Poolbar geschlürft oder nachts einen Strandspaziergang gemacht. Das alles klingt vielleicht nicht gerade nach dem großen Abenteuer, aber als eine letzte große Entspannungspause bevor der ganze Abi-Stress beginnt, war es absolut das Richtige.

Vor allem der erste gemeinsame Urlaub mit meinem Freund war unvergesslich, und auch, wenn wir vielleicht nicht ganz so viel unternommen haben, habe ich eine Menge wertvoller Erfahrungen aus der Türkei mit zurück gebracht.

 

DSCN5693

DSCN5510

Von unserem Balkon aus hatte man einen tollen Ausblick aufs Meer und die Stadt, leider habe ich davon kein wirklich schönes Foto gemacht.

Das Essen im Hotel war auch super, wir hatten zum Glück All Inclusive gebucht und konnten so fast jeden Tag bis zum Mittagessen ausschlafen. Ich persönlich war auch ziemlich begeistert von den Cocktails, die man bis Mitternacht noch gratis an der Poolbar bekam und habe mich fleißig durchprobiert.
Selbstverständlich musste der Pool auch als Shooting-Location genutzt werden und auch meine wasserdichte Kamera ist ab und zu zum Einsatz gekommen.

Die Cocktails mussten selbstverständlich alle fleißig durchprobiert werden.

Ich freue mich auf jeden Fall schon unheimlich auf unseren nächsten Urlaub und würde am liebsten direkt wieder fliegen.

Zumindest starte ich jetzt entspannt und gestärkt wieder in den Alltag und hoffe, dass dieses summer-feeling noch etwas anhält.

 

Svenja Kamp

0 # # # # # # # #

Schreibe einen Kommentar

© Svenja K.
Impressum

%d Bloggern gefällt das: